Als akustische Rückkopplung -oder auch Feedback- bezeichnet man das lästige, ungewollte Pfeifen beim Hörgerät, welches viele Kunden immer wieder bemängeln.

1. Was ist eine akustische Rückkopplung?

Die akustische Rückkopplung ist ein heller Pfeifton, der bei Hörgeräten auftreten kann. Dieser Ton ist zum Teil sehr laut und wird auch von Anderen wahrgenommen, nicht nur vom Hörgeräteträger selbst. Häufig tritt sie auf, wenn der Hörgeräteträger mit einem Gegenstand in die Nähe seines Hörgerätes kommt. Dies kann eine Mütze sein, die aufgesetzt wird oder auch die Hand, mit der man sich durchs Haar fährt. Manchmal kommt das Pfeifen auch bei einer Umarmung oder wenn man sehr nah an einer Wand entlang geht vor. In anderen Fällen kann es sein, dass das Pfeifen ständig vorhanden ist oder bei Bewegungen des Mundes.

2. Wie entsteht die akustische Rückkopolung?

Wie kommt es nun zu diesem Pfeifen in all den oben beschriebenen Situationen? Das Hörgerät hat zur Aufgabe den Schall, der am Ohr des Kunden ankommt zu verstärken, damit dieser ihn wieder hören kann. Der vom Hörgerät verstärkte Schall kommt beim Lautsprecher wieder hinaus und wird in den Gehörgang des Kunden zum Trommelfell geleitet. Ein Teil dieses Schalls wird vom Trommelfell reflektiert und gelangt so aus dem Gehörgang hinaus. Kommt es nun vor, dass der aus dem Gehörgang kommende Schall ein weiteres Mal am Mikrofon des Hörgerätes ankommt, wird er wieder verstärkt. Diese ständige Wiederholung der Verstärkung sorgt dann für eine Rückkopplung. Normalerweise gelangt der Schall nicht ein weiteres Mal zum Mikrofon. Ausser eben, wenn wie oben beschrieben ein Gegenstand direkt vor das Hörgerät bzw. den Gehörgang gehalten wird. Dann wird der Schall an diesem Gegenstand zurück zum Mikrofon reflektiert.

3. Massnahmen bei akustischer Rückkopplung

Es gibt Massnahmen die man an der Otoplastik, welche den Schall ins Ohr führt vornehmen kann oder an der Einstellung der Hörgeräte. Bei der Otoplastik, kann man durch Verschliessen des Gehörganges dafür sorgen, dass weniger Schall wieder am Mikrofon des Hörsystems ankommt und so das Pfeifen verhindern. Häufig ist das jedoch nicht die beste Wahl, da ein komplett verschlossener Gehörgang den Tragekomfort stark beeinträchtigen kann. Bei der Einstellung kann man auf die Verstärkung in den betroffenen Frequenzen zugreifen und diese herabsetzen. Bei modernen Hörsystemen gibt es einen sogenannten Rückkopplungs-Manager oder Feedback-Manager, welcher elektronisch das Pfeifen verhindert. Dieser kann im Zweifelsfall stärker eingestellt werden.

Quelle: https://www.audisana.ch/lexikon/akustische-rueckkopplung