Als Anamnese bezeichnet man das Vorgespräch beim ersten Akustikerbesuch. Hierbei werden Fragen geklärt, die Aufschluss auf einen eventuellen Hörverlust geben.  

 

1. Anamnese - das Vorgespräch

Bei der Anamnese klärt der Akustiker einige Fragen mit dem neuen Kunden. Zum einen um diesen kennenzulernen und zum anderen, um die Krankheitsgeschichte, welche mit den Ohren zu tun hat zu erforschen. Die Fragen beziehen sich also nicht nur auf die Ohren, sondern auch auf den typischen Alltag des Kunden. Hobbies und Unternehmungen, die wichtig für ihn sind und die eventuell durch den Hörverlust beeinträchtigt werden.

2. Wofür die Anamnese?

Der Akustiker kann mit Hilfe der Fragen abschätzen, wo der Kunde seinen Hörverlust am meisten bemerkt und wo er sich vor allem die grösste Verbesserung wünscht. Dadurch kann er Auskunft darüber geben, welches die geeigneten Hörsysteme für den jeweiligen Kunden sind. Die Anamnese ist also ein wichtiger Bestandteil des ersten Termins beim Akustiker.  

Quelle: https://www.audisana.ch/lexikon/anamnese